Die Kraft der Gewürze – Montagstermin im Hofgut Tellmann

Würde dich so was interessieren?

www.tellmann-staufen.de

Diese Nachricht erreichte mich von meiner Freundin. Für Neues bin ich immer zu haben. Also folgte sogleich eine Anmeldung.

An einem kalten Montagabend standen wir zwei also im wunderschönen Hof des Gutes und konnten uns kaum satt sehen. Liebevoll restaurierte Gebäude soweit das Auge reicht.

Und drin wurde es noch besser. Den knarzenden Dielenboden im Ohr, ging es über eine überaus moderne Treppe in den Seminarraum. Dort erwartete uns Andrea Tellmann die „Kräuterhexe“. Eine sehr sympatische Person lächelt uns mit roten Haaren entgegen. Also doch was dran am „Hexengerücht :O)“. Im Mittelalter wäre sie mit ihrem Heilkräuterwissen und ihrem Phäomelaningehalt in ihren schönen Haaren bestimmt gefährdet gewesen. Zum Glück schreiben wir das Jahr 2016.

Zurück zum Seminarraum. Mit viel Liebe wurde dieses wunderschöne alte Gebäude saniert und mit genau so viel Liebe ausgestattet. Alte, bunte, zusammengewürfelte Stühle stehen um die Tische. Die Teetassen, in denen wir unseren Gewürztee kredenzt bekommen, sind so alt wie das Gebäude selbst. Und mindestens genau so schön. Sofort fühle ich mich wohl.

Schnell wird es voll im Seminarraum. Wir sind nicht die Einzigen die was neues Altes lernen wollen.

Heute geht es um weihnachtliche Gewürze wie Zimt, Kardamom und Sternanis. Faszinierend was die alles können. Nach dem kurzweiligen Theorieteil in dem wir immer wieder riechen und schmecken dürfen, geht es weiter zur Praxis. An diesem Abend werden Erkältungshonig, Badesalz, Körperpuder und Munderfrischer hergestellt. Jeder darf mitmachen und seine Herstellungen auch mit nach Hause nehmen. Nach knapp zwei Stunden sind wir um einiges neues, altes Wissen reicher und gehen mit unseren Errungenschaften nach Hause.

Meine mitgebrachte Erkältung kann leider nicht direkt mit dem Erkältungshonig bekämpft werden. Drei Wochen muss dieser mindestens  noch ziehen. Hoffentlich bin ich meine Erkältung bis dahin von selbst wieder los. Wenn nicht hilft mir bestimmt das Wissen der rothaarigen Kräuterhexe.

 

Schreibe einen Kommentar