Junges Theater Freiburg

Seit einem Spaziergang durch die Stadt ist er omnipräsent. Er lässt mich nicht in Ruhe. Er verfolgt mich quasi nonstopp. Schuld ist das Junge Theater Freiburg. Seit ich das Schild des neuesten Stückes gesehen habe, ist er da. Der Ohrwurm! Ja klar, auch die Film und Fernsehindustrie hat ihren Teil dazu beigetragen, dass ich seit mehreren Tagen ständig folgendes im Kopf hab: dü dü dü dü, (schnip, schnip) dü dü dü dü (schnip, schnip) dü dü dü dü, dü dü dü dü, dü dü dü dü.

Na erkannt?

Genau „the Addams Family“. Dieses Stück wird im jungen Theater gespielt. Meiner Ansicht nach gibt es nur drei Kategorien Mensch. Die, die sie lieben, die, die sie hassen und natürlich die Wenigen, die sie nicht kennen. Die Addams. Eine schaurig liebenswürdige Familie, rund um die Familienoberhäupter Morticia und Gomez Alonzo Lupold Addams.

Tickets wurden natürlich gleich gekauft.

Im Theater angekommen wurden uns 2,5 Stunden feinstes Musikel geboten. Morticia war einfach eine Wucht! Wie im Film. Und auch Wednesday und der liebe Onkel Fester brauchten sich nicht zu verstecken. Ich war begeistert. Begleitet wurden die jungen Talente durch ein Orchester, das ebenfalls eine spitzen Leistung ablieferte. Und natürlich war auch ein Wiedersehen mit meinem Ohrwurm inklusive.

Ein toller Abend im kleinen Theater. Absolut Empfehlenswert!

 

Kleiner Tipp für die Platzwahl: Anders als im großen Haus, gibt es hier durchaus Unterschiede was die Sicht anbelangt. Schnell sein lohnt sich. Die Plätze weiter vorne gehören eindeutig zu den besseren.

 

Termine und Stücke finden sich hier:
http://www.junges.theater.freiburg.de/premieren.html

AM 5. und 6. Mai finden nochmalige Vorstellungen der Addams Family statt, für die es bald Karten gibt. Die Vorstellungen im April sind leider bereits ausverkauft.

Schreibe einen Kommentar