Osterspaziergang oder: „Wie viele Eier hat der Hase versteckt?“

Rezept für einen schönen Ostertag.
Man nehme:
– mindestens so viele Ostereier wie Kinder
– Kinder
– ein paar Erwachsene
– ein Spaziergang durch ein schönes Fleckchen Südbaden.

An diesem Osterfest trifft sich die ganze Familie im Liliental. Nach einem kleinen Kaffeepicknick geht’s los. Die ersten Erwachsenen mit den Eiern voraus. Die Kinder mit den restlichen Erwachsenen hinterher. Die erste Truppe versteckt die Eier. Der Zweite lenkt die Kinder ab und folgt unauffällig.
Und los geht der Osterspaß! Die Kinder flitzen den Weg entlang. Ich muss sagen, der Hase war fleißig. Jedes Ei wird mit großem Hallo begrüßt und fleißig an die Erwachsenen abgegeben. Diese Eier werden dann unauffällig an die erste Gruppe (der Versteck-Trupp) weitergegeben und erneut versteckt. Der Plan funktioniert. Die Kinder merken nichts. „Noch ein Ei, noch ein Ei und noch eins!“ hallt es aus sämtlichen Kindermündern. Noch nie hat ein Spaziergang so viel Spaß gemacht. Mit Feuereifer geht’s durch´s schöne Liliental. Keine Ermüdungserscheinigungen, kein Gemecker. Nur lauter fröhliche Kinder und Erwachsene und natürlich einen fleißigen Osterhasen.
Kommentar eines Zweijährigen: „Osterhase viele Ei versteckt!“
Da hat er Recht, der Kleine!

Schreibe einen Kommentar