Ouzeria in Littenweiler

Ouzeria Freiburg

Sonntag, 16 Uhr. Die Kinder meiner Freundin haben Hunger. Und zwar griechischen Hunger. Ich empfehle die Ouzeria in Littenweiler.
Meine Freunde und ihre Kinder betreten das schöne Restaurant, modern und ohne griechischen Kitsch an den Wänden. Die Jungs haben Bedenken: „ Das sieht nicht aus wie bei einem Griechen. Das schmeckt mir hier bestimmt nicht.“

Ein Blick auf die Speisekarte überrascht die Eltern. Liest sich toll was man da alles findet. Griechische Tapas, Rumpsteak, Salate….

Der Kleine ist überfordert. Die Eltern bestellen einen Salat und eine Trilogie.
Das Essen kommt. Der Salat wird probiert und plötzlich ist aller Zweifel weg. „Das ist der leckerste Salat den ich je gegessen habe.“ Und das aus dem Mund eines 8jährigen. Auch die weiteren Gerichte können überzeugen. Ein schöner Abend schließt sich an. Die Familie geht satt und zufrieden nach Hause.

Ich erhalte noch am Abend ein Lob für die Empfehlung. „Super wars. Ein Grieche bei dem man nicht total überfressen nach Hause kommt.“

Montag früh. Stuhlkreis in der 3. Klasse. Jeder berichtet über seine Sonntagserlebnisse. „Sie kommen doch auch aus Freiburg.“ Fragt der Sprössling die Lehrerin. „Kennen sie die Ouzeria?“ „Ja, die kenne ich. Ich wohne da gerade um die Ecke und bin öfters dort.“ Stolz wie Oskar berichtet der Kleine von seinem Besuch und dem leckeren Essen. Er erzählt das er schon bald wieder da hin möchte. Klingt da etwa die Hoffnung auf ein zufälliges Treffen mit seiner Lehrerin mit?

Schreibe einen Kommentar